Lebst Du- oder wirst Du gelebt?

Sei realistisch- versuche das Unmögliche. JETZT.

Bist Du auch mit solchen Sätzen aufgewachsen: “Träum nicht herum!”, “Sei doch mal realistisch!”, “Du musst Dich eben mit der Realität abfinden!”?

So oder ähnlich sprechen viele Menschen- und begrenzen damit nur sich selbst und ihre Umwelt. Wenn wir unseren Kindern sagen, sie sollen bitte auf eine angebliche Realität achten, sie als gegeben hinnehmen und aufhören, von besseren, anderen, freieren Zeiten zu träumen, dann werden diese Kinder alleine schon den Gedanken an eine andere Welt als Hirngespinste sehen.

Mit diesen begrenzenden Gedanken in unserem Kopf…wie sollen wir das ein freies, verrücktes, erfolgreiches Leben führen? Ist es da nicht logisch, dass die meisten Menschen lieber ein Leben von der Stange leben statt eigene Wege zu suchen?

Die großen Erfinder, Unternehmer und Künstler wussten schon sehr früh: Was wir heute sehen, ist EINE von vielen Möglichkeiten, zu leben. Und es ist eben bislang UNSER Wunsch gewesen, genau so zu leben. Denn wenn wir anders leben wollten, dann hätten wir es längst getan. Wenn alles, was wir heute sehen, unsere Entscheidung war, dann bedeutet das für unsere Zukunft nur eines: Wenn wir irgendwann ein anderes, ein besseres JETZT wollen, dann müssen wir unser Verhalten ändern. JETZT. Denn es liegt nur an uns.

Es ist völlig verrückt, immer das gleiche zu tun und darauf zu hoffen, dass irgendwann etwas Anderes dabei herauskommt.

Dieses Zitat ist von Einstein- und es trifft auf unser Leben exakt zu. Alles, was Du heute hast, siehst und bist, ist das Ergebnis Deines letzten Verhaltens- ob in den letzten Tagen, Wochen oder Jahren. DU hast entschieden, was heute Deine ganz persönliche Realität ist.

Das mag für viele Menschen erschreckend sein, denn so ist plötzlich die Verantwortung bei uns selbst. Keine Ausreden mehr. Es ist nicht mehr der Staat, die Politik, die Kindheit, der Chef, der Partner oder die Situation in Deutschland schuld- ab jetzt bist DU verantwortlich.

VERANTWORTUNG kommt von Antwort- es kommt also auf DICH an!

In der englischen Sprache ist das noch schöner formuliert: „Responsibility“- es kommt also auch auf die Geschicklichkeit an, WIE Du auf Situationen in Deinem Leben reagierst! Fest steht: DU bist verantwortlich für DEIN Leben!

Auch wenn diese große Verantwortung zunächst erdrückend wirkt- es ist auch ein Schritt in Deine persönliche, große, absolute Freiheit. Denn wenn Du alleine entscheidest, was in Deinem Leben passiert, dann kann Dir keiner mehr was. Keiner kann Dich mehr verletzen, kein anderer kann in Deinem Leben die Hebel bewegen. Hör auf, immer andere Menschen für Deine Situation verantwortlich zu machen. Du allein hast Dein Leben in der Hand.

Dein Chef ist unfreundlich zu Dir? Deine Schuld.

Dein Partner kritisiert Dich ständig? Dann denk darüber nach, was DU tust, damit der das machen muss.

Deine Kinder sprechen nicht mehr mit Dir? Dein Kontostand zeigt “Ebbe”? Dein bester Freund meldet sich nicht? Dein Job macht keinen Spaß? Du kennst die Antwort schon- das hast alles Du gemacht.

Es gibt Menschen, die wissen das alles längst. Das sind die Macher, die weißen Löcher, die fröhlichen Mitarbeiter, die erfolgreichen Selbstständigen, die coolen Typen. Das sind die, die Du manchmal beneidest und vielleicht hinter ihrem Rücken kritisierst: Das sind die, die ihr Leben leben. Denen es einfach nur egal ist, was die Gesellschaft denkt. Die ohne Geld klar kommen, die reich sind ohne Ende. Die nicht mehr arbeiten müssen, weil ihr Alltag der reinste Spaß ist. Die gar nicht mehr merken, wenn mal etwas nicht klappt. Weil es höchstens eine gute Erfahrung war, aber kein Grund zum Heulen.

Sich ein scheinbar unerreichbar hohes Ziel zu setzen, ist vor allem in Deutschland nicht gerne gesehen. Menschen mit Zielen werden belächelt, beneidet, gefürchtet und gebremst- denn so können sich die anderen weiter zurücklehnen und vor sich leben. Dabei sind große Ziele einfach nur toll: Wir haben einen Traum, sehen dieses große Ziel stets vor uns. Kein Problem kann dieses Ziel verdecken, wir können selbst bei Nebel immer am Horizont sehen, was uns antreibt.

“Sei realistisch, versuche das Unmögliche!”

Diesen Spruch habe ich damals nicht gemocht, weil ich ihn nicht verstanden habe. Denn was soll an einem unrealistischen Ziel gut sein?! Wir wachsen doch auf in der Vorstellung, dass wir eh nicht viel mehr als der Durchschnitt erreichen können.

Ein großes Ziel muss nicht komplett erreicht werden. Auf dem Weg zu Deinem großen Ziel erreichst Du mehr, als wenn Du ein “realistisches Ziel” erreichst. Es ist eben besser, von Deinem 6000 Meter Berg die Hälfte zu erreichen, als einen 30-Meter-Hügel hoch zu rennen.

In meinem kostenlosen 52-Wochen-Programm und dem großen Video-Kurs gehe ich auf diese Themen im Detail ein und zeige Dir, wie Du bald Chef in Deinem Kopf und Chef in Deinem Leben wirst. Entdecke die Freiheit, DEIN Leben zu leben. Du hast ein Recht darauf, glücklich und erfolgreich zu sein. JETZT.

Denn Deine Zeit auf der Erde ist zu kurz für ein Leben von der Stange.

Dein Timm

Hat dir dieser Artikel gefallen, dann teile ihn:
2018-06-07T15:27:36+00:00

Leave A Comment

*