Willst Du endlich frei und unabhängig sein?

Bist Du fremdbestimmt? Sagen Dir andere Menschen, was Du zu tun oder zu lassen hast? Deine Aufgaben werden immer komplexer- und Deine Freiheit immer weniger.

Werde frei, glücklich und erfolgreich. Dein Denken entscheidet, was Dir passiert!

Irgendwann sieht das Hamsterrad aus wie eine Karriereleiter. Haus, Auto, Handy, teure Urlaube- da wird die Arbeit zu einer unbedingt notwendigen Sache. Ohne jede Alternative. Denn die unzähligen Verpflichtungen müssen bedient werden. Geht bei Dir noch ein Tag ohne? Eine Woche, ein Monat, ein Jahr? Wann hast Du das letzte mal entspannt einfach nur dagesessen? Ohne jeden Gedanken an Vergangenheit oder Zukunft?

Es ist Dein Leben- also nimm es in die Hand

Du entscheidest Dich jeden Tag AKTIV für genau dieses Leben- kein Anderer hat Dich je gezwungen! Was Du heute siehst, fühlst und hast- das war alles exakt DEINE Entscheidung. Also übernimm die Verantwortung. JETZT.

Die Verantwortung für Dein eigenes Leben zu übernehmen hat zwei gravierende Folgen: Kein Anderer hat die Schuld. Denn Du entscheidest ab jetzt alleine, was in Deinem Leben passiert. Das ist eine sehr große Aufgabe. Toll, oder? Da läuft es mir selber kalt den Rücken runter.

Das Leben in die Hand zu nehmen bedeutet: 1. viel Verantwortung und 2. die totale Freiheit!

Zweitens ist Deine Freiheit grenzenlos. Denn ab jetzt bestimmst Du Deine Realität. Wenn alles nur und ausschließlich im Jetzt passiert…dann bist Du endlich frei. Dein Leben ist das Ergebnis des Denkens Deiner letzten Stunden, Tage und Jahr. Willst Du bald ein anderes, besseres Jetzt? Dann ändere Dein Verhalten. Nichts Anderes zählt. Es gibt nichts Gutes, außer, Du tust es.

In meinem Kurs und meinen Texten zeige ich Dir, wie Du im Jetzt Dein Leben in die Hand nimmst. Stell Dir vor, es geht Dir so rundherum gut…ein wohliges und sorgenfreies Gefühl. Du bist zufrieden in Deinem Körper, siehst gerne in den Spiegel. Du bist völlig entspannt und siehst voller Zuversicht in Deine Zukunft. Fühlt sich gut an, oder? Und nun überlege, dass Du dieses Gefühl immer haben kannst, wenn Du willst. Und weißt Du was? Das konnten viele Menschen schon vor 4000 Jahren!

Du bist nicht Dein Denken!

Das eigene Denken (“den eigenen Denker”) zu beobachten und selber zu entscheiden, ob Du diesen Gedanken willst, ist der Schlüssel zum Glück. Laut den Vorläufern des Buddhismus ist dieses Konzept nichts Geringeres als das “Ende allen Leidens”. Das klingt doch mal nach einer Aussicht, oder?

Den “eigenen Fühler” zu sehen, also das eigene Fühlen als einen Effekt des Gehirns zu betrachten, ist mindestens ebenso wichtig. Stell Dir vor: Es kann Dich nie wieder jemand verletzen, ab jetzt bist Du Chef in Deiner Seele. Was Du ab jetzt denkst und fühlst, liegt allein in Deiner Hand.

Die eigenen Gedanken und Gefühle entstehen immer dann, wenn wir gehetzt zwischen Vergangenheit und Zukunft gefangen sind. Das Verrückte daran ist aber: Es gibt weder eine Vergangenheit noch eine Zukunft. Beide Zustände sind ein interessantes Konstrukt unseres Gehirns. Das erklärt auch, warum die wenigsten Gedanken und Gefühle sinnvoll, schön oder für uns gut sind.

Dein Leben ist zu kurz für trübe Gedanken!

Ein Vierzigjähriger hat noch ca. 14.000 Tage zu leben. Das klingt nicht nach einer ewig langen Zeit, oder? Deshalb verschwende nicht Dein Leben mit begrenzenden und belastenden Gedanken. Erkenne, dass Dein Grübeln und Deine Gedankenspiralen nicht zu Dir passen. Entscheide mit Hilfe meines Konzeptes ab jetzt selber, was Du denken willst.

Du bist nicht Dein Denken. Du bist nicht Deine Emotion. Beobachte als interessierter Außenstehender, was Dein Gehirn da zaubert- aber wenn es Dich stört, dann sage ab jetzt DU, was in Deinem Kopf passiert.

timmsteuber.de

Die Powerbank für Deine Seele

 

2018-03-07T15:01:26+01:00

Leave A Comment

*